Das richtige Partnerprogramm finden. Nachdem du dich im Teil 2 dieser Serie über das optimale Keyword informiert hast, ist dein Wissensstand recht fortgeschritten. Mit der Wahl des passenden Suchbegriffes und der Analyse der Konkurrenz, hast du die ersten richtigen Schritte erledigt. Nun musst du dir einen „Partner“ suchen. Sozusagen einen Shop, Dienstleister oder dergleichen, dessen Produkte du aktiv bewirbst.

 

Schließlich soll dein Affiliate-Projekt auch Geld in Form einer Provision abwerfen. Bei diesem Thema hast du eine breit gefächerte Auswahl. Es kommt immer darauf an, welche Produkte du vermarkten willst. Zum Beispiel Kredite, Versicherungen oder eben reine physische Produkte wie Staubsauger, Computer oder Smartphones. Demzufolge, suchst du dir das passende Partnerprogramm.

 

Versicherungen und Kredite – Partnerprogramme

Wichtige und vor allem lukrative Partnerprogramme sind zum Beispiel:

 

 

Wenn du speziell in diesem Sektor Geld durch Affiliate Marketing verdienen willst, kommst du kaum um diese Anbieter herum. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Partnerprogramme in dieser Richtung. Wirf einfach eine der Suchmaschinen wie Google an und informiere dich.

 

Wichtiger als diese trockenen Informationen, ist der Verdienst. Für erfolgreiche Versicherungsabschlüsse oder Kreditvermittlungen, kassieren die Affiliates nicht selten zwischen 40-100 Euro. Wenn du mit den Techniken im zweiten Teil dieser Serie, ein wirklich profitables Nischen-Keyword ergattert hast, wirst du jede Menge Geld mit Versicherungen und Krediten verdienen.

 

In der Regel ist die Anmeldung recht unkompliziert und geht schnell vonstatten. Viel mehr wie deine Adresse, vollständigen Namen und deine Webseite, musst du nicht angeben. Unter Umständen vielleicht noch Details zu deinem Gewerbe. Aber in den allermeisten Fällen, bist du binnen weniger Minuten Bestandteil des jeweiligen Partnerprogramms.

 

Physische Produkte – Partnerprogramme

Unter einem sogenannten physischen Produkt verstehst du im Endeffekt nichts anderes als : einen Artikel den du kaufst und in deinen eigenen Händen hältst. Zum Beispiel einen Staubsauger, die Mikrowelle oder das neue Fahrrad. Hier bieten sich jede Menge Möglichkeiten.

Wichtige Partnerprogramme sind zum Beispiel:

Hierbei verdienst du an jedem verkauften Produkt. Je nach Kategorie oder Artikel, kassierst du zwischen 3-10 Prozent Provision vom Warenkorb. Besonders beliebt sind die Partnerprogramme von eBay und Amazon, weil diese „Shops“ einen enorm guten Ruf genießen und viele potentielle Käufer bereits einen eigenen Account besitzen. Dadurch profitierst du vom Trust der Seiten.

Weiterhin sind natürlich die Themen Kleidung und Schuhe für potentielle Käufer sehr beliebt. Auch sämtliche Unterhaltungselektronik, zählt zu den Bestsellern zahlreicher Onlineshops. Du als zukünftiger Affiliate, hast also eine enorme Auswahl an physischen Produkten, die du erfolgreich bewerben wirst.

Ratgeber und Ebook´s – Partnerprogramme

Viele Menschen befinden sich auf der Suche nach Informationen und sind durchaus auch bereit, einige Euros zu investieren. Früher waren Bücher beliebt, sind sie immer noch, aber der Trend geht klar in digitale Produkte. Ein Ebook kann mit fast allen mobilen Endgeräten gelesen werden. Zudem sind diese Exemplare weitaus billiger, als herkömmliche Bücher.

Genau hier kannst du als Affiliate ansetzen und digitale Produkte in Form von Ebook´s im Ratgeber-Stil bewerben.

Wichtige Plattformen für diese Art von Affiliate Marketing sind zum Beispiel:

 

Interessant ist die Plattform von Digistore24, die in einem späteren Beitrag näher erläutert wird. Profitiere vom Wissenshunger potentieller Käufer. Du wirst es kaum glauben, aber tausende Menschen sind bereit, für digitale Produkte auch bare Münze auszugeben.

Die Provisionen sind zwar nicht enorm hoch, aber diese Produkte gehen viel schneller über den virtuellen Ladentisch, als hochpreisige Artikel. Hier ist die Hemmschwelle zum Kauf wesentlich geringer und die Leute werden sicherlich schnell klicken und auch kaufen.

Bei den Marktplätzen für Digitale Produkte sind Provisionen von 10, 50, 70 sogar bis zu 90% drin.

 

Affiliate Netzwerke – Alternative zum einzelnen Partnerprogramm

Was ist ein Affiliate Netzwerk überhaupt? Im Grund eine Plattform, die zahlreiche Partnerprogramme verwaltet und eine Verbindung zwischen dem Werbetreibenden und dem Affiliate Marketer herstellt. Wichtige Affiliate Netzwerke sind zum Beispiel:

 

 

Nach einer angenehm formlosen Anmeldung bei diesen Netzwerken, hast du Zugriff auf tausende Partnerprogramme der unterschiedlichsten Hersteller, Shops und Marken. Hier findest du jede Menge Affiliate Programme zu allen möglichen und erdenklichen Themen.

 

Vorteilhaft ist die Tatsache, dass du nicht mehr umständlich von Partnerprogramm zu Partnerprogramm klicken musst, sondern auf einen Blick alle Statistiken im Griff hast. Die Netzwerke stellen alle Infos und Statistiken zur Verfügung. Zudem hast du Zugriff auf alle Werbemittel der einzelnen Partnerprogramme.

 

Für den Einsteiger ist diese Methode sehr beliebt und einfach. Statt Partnerprogramme zu suchen und individuell einzeln abzustimmen, übernimmt das jeweilige Netzwerk die komplette Verwaltung im Affiliate Marketing. Du musst lediglich die Affiliate Links, Banner oder andere Werbemittel in deine Webseite einbinden. Den Rest erledigt das Affiliate Netzwerk völlig automatisch.

 

Warum ein Partnerprogramm als Affiliate?

Ohne ein Partnerprogramm geht überhaupt nichts im Affiliate Marketing. Du brauchst einen „Partner“, in diesem Sinne einen Shop, Dienstleister oder anderen Werbetreibenden. Doch wie funktioniert die ganze Angelegenheit?

 

  1. Beim Partnerprogramm anmelden (kostenlos).
  2. Account erstellen mit allen relevanten Daten.
  3. Affiliate Links, Banner oder andere Werbemittel in die Webseite einpflegen.
  4. Dein Link enthält deine „Tracking-ID“.
  5. Diese Tracking ID ordnet deinen Account ordnungsgemäß zu.
  6. Besucher klicken die Links und es wird ein „Cookie“ gespeichert.
  7. Dieser Cookie ermöglicht eine saubere Zuordnung der Provision deines Accounts.

 

Wichtig ist, dass du erst nach erfolgreicher Registrierung im Partnerprogramm, die exakten Affiliate Links in deine Webseite einbaust. Nur mit den korrekten Links (beinhalten deine Partner-ID), wirst du deinen Anteil der Provision kassieren.

 

Fazit zum Thema Partnerprogramme im Affiliate Marketing

Die richtigen Partner zu finden, deren Produkte oder Dienstleistungen du bewirbst, ist kinderleicht. Orientiere dich einfach an obigen Beispielen oder suche selbst nach deinem individuellen Partnerprogramm. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob du einen physischen Artikel, ein Ratgeber Ebook oder eine Dienstleistung vermarkten willst.

 

Für alle erdenklichen Themen auf dem Markt, existieren die passenden Partnerprogramme.

 

  1. Werbetreibende profitieren von Neukunden und zusätzlichen Besuchern.
  2. Affiliates profitieren von Provisionen und einem passiven Einkommen.

 

Der Verbund dieser Kombination ist unschlagbar. Deshalb ist das Affiliate Marketing auch derart beliebt und erfreut sich einem konstant regen Zulauf in der Branche. Jetzt wird es Zeit anzupacken und endlich das eigene Business voranzutreiben. Sichere dir deinen Erfolg und suche dir dein persönliches Partnerprogramm für deine Webseite.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.