Onpage SEO Optimierung– Grundlage für deine eigene Webseite

 

Nachdem du deine ersten Texte geschrieben hast und dich bereits gut im CMS WordPress auskennst, musst du Google den richtigen Weg zeigen. Das Ziel besteht klar in den vorderen Plätzen der organischen Suchergebnisse. Grundlegend musst folgende Aspekte näher in Augenschein nehmen:

 

  1. OnPage SEO Optimierung
  2. OffPage SEO Optimierung
  3. besonderes Augenmerk auf Backlinks

 

In diesem Beitrag, gehen wir ausführlich auf das Onpage SEO ein und erläutern dir dir richtige Herangehensweise. Baue deine Kenntnisse in allen Bereichen der Optimierung aus, damit deine Rankings bei Google steigen. Leider ist es trotz des Fortschritts der Google Crawler unerlässlich, dem Giganten in der organische Suche ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Suchmaschinenoptimierung ist demnach weiterhin sehr aktuell und erforderlich.

 

OnPage SEO und Optimierung – darum geht es überhaupt

Die Technik der Webseite, inhaltliche und strukturelle Anpassungen sowie visuelle Aspekte, beziffern den Begriff „OnPage SEO“ im Rahmen einer gezielten Suchmaschinenoptimierung. Dadurch wird ein hoher Anteil der Sichtbarkeit geleistet. Allerdings funktioniert die OnPage Optimierung niemals ohne die OffPage SEO Optimierung. Praktisch im Verbund, ergänzen sich beide Methoden zu einem Gesamtkonzept.

 

Gehen wir einmal näher auf die einzelnen Bestandteile der OnPage SEO Optimierung ein:

 

  • Ladegeschwindigkeit der Webseite (Speed)
  • einzigartige Texte (Unique Content)
  • Lesbarkeit auf sämtlichen Endgeräten wie Smartphones und Tablets
  • Alter der Domain
  • interne Verlinkung
  • Meta Description
  • SEO Titel
  • Länge der einzelnen URL´s der Seiten oder Beiträge
  • Keyword Dichte
  • Alt-Attribute bei Bildern
  • Dateinamen bei Bildern
  • txt
  • xml
  • klare Menüführung

 

Wie du siehst, handelt es sich um alle technischen Aspekte, die du selber in die Hand nehmen kannst. Grundlegend sollte die OnPage Optimierung einer OffPage Optimierung vorausgehen. Also kümmerst du dich zuerst um die Technik der Webseite, bevor du sie der Öffentlichkeit bekannt machst. Zu diesen Methoden, erklären wir dir im nächsten Artikel ausführlich die „OffPage SEO Optimierung“.

 

URL Länge als Faktor der OnPage SEO Optimierung

Wenn du einen neuen Beitrag anlegst oder eine neue Seite startest, ist die Überschrift der Name der URL. Wichtig ist der Faktor, dass du unbedingt das Keyword in den Titel einpflegst. Somit hast du einen kleinen aber interessanten SEO Faktor erfüllt. Versuche zu vermeiden, dass deine URL zu lang ist. Potentielle Besucher und auch Google, sollten in den Snippets der Suchergebnisse schon eindeutig an der URL erkennen, welcher Inhalt dahinter steckt.

 

Kürzere URL´s sind ein kleiner aber nicht zu verzichtender Rankingfaktor (besonders wenn das Keyword integriert wird). Auch die Crawler der Suchmaschinen, wie Google und Co., finden sich schneller zurecht. Auch wird eine angenehm kurze und einprägsame URL eher gerne in sozialen Netzwerken verlinkt, als zu lange und unsinnige URLS´s.

 

  1. Negativbeispiel:
    – www.domainname.de/diese-sachen-machen-wesentlich-mehr-spass-als-viele-andere-sachen-weil-die-gruende-dafür-folgende-sind/
  2. Positives Beispiel:
    – www.domainname.de/das-macht-spass/

 

Alter der Domain als Rankingfaktor

Es ist unumstritten, dass das Alter einer Domain einen auch kleinen aber dennoch nicht zu unterschätzenden Faktor darstellt. Wenn du eine neue Webseite aufbaust und den Domainnamen erst vor wenigen Tagen gewählt hast, ist die Domain jung und für Google unbekannt. Es kann durchaus Sinn machen, auf diversen Plattformen nach Domainverkäufen zu suchen und eine etablierte und beispielsweise 15 Jahre alte Domain zu kaufen. Oftmals sind die Preise sehr günstig.

 

Dieses Thema ist nicht unbedingt notwendig, weil du mit guten Content und anderen Faktoren leicht ranken kannst. Einen minimalen Anteil am Ranking hat das Vertrauen von Google in eine „alte“ Domain schon. Aber grundsätzlich kannst du problemlos auch eine gänzlich unbekannte und neue Domain nutzen. Zumindest gehört das Domainalter immer noch zu den OnPage SEO Faktoren.

 

Klarer OnPage SEO Faktor – die Ladezeit deiner Webseite

Stell dir einmal vor, dass du auf der Suche nach Informationen im Internet bist und via Google Suche Treffer filterst. Gut, du hast einen interessanten Treffer und willst die Webseite unbedingt besuchen. Dann klickst du auf den Link in den organischen Suchergebnissen. Nach 30 Sekunden trotz deiner extrem schnellen Leitung, wird die Seite immer noch nicht vollständig geladen. Was machst du? Das Weite suchen und woanders schauen.

 

Das musst du vermeiden! Optimiere die Ladezeit deiner Internetpräsenz. Hier ist ein hilfreiches Tool von Google selbst und mit vielen nützlichen Tipps und Tricks:

 

 

Informiere dich anhand dieser wichtigen Daten und ändere eventuelle Fehler. Versuche zu optimieren, damit der Status „Grün“ erreicht wird. Die Ladezeit deiner Webseite ist übrigens in maßgeblicher Rankingfaktor und darf niemals vernachlässigt werden.

 

META DESCRIPTION als Onpage SEO Faktor

Die Meta Description selbst, spielt für das Ranking keine unmittelbare Rolle. Trotzdem werden die Klicks in den SERPS (Anzeige der organischen Suchergebnisse) maßgeblich erhöht, wenn die Meta Description einen optisch ansprechenden und vor allem zielführenden Eindruck macht.

Meta Description Beispiel - Affiliate Marketing Teil 7 - Die Onpage SEO Optimierung Grundlagen
Meta Description Beispiel

 

Angenommen du willst einen Staubsauger kaufen, dann ist diese Meta Description doch sehr ansprechend oder? Überlege dir eine passende Formulierung und integriere auch einige HTML Sonderzeichen. Bringe dein Keyword und die wichtigsten Informationen in den paar Zeilen unter. Nimm dir Zeit dafür, weil dieser Inhalt der erste optische Eindruck deiner Webseite ist und die Klicks maßgeblich beeinflussen kann.

Meta Description mit dem SERP Snippet Generator von SISTRIX testen.

SEO-Titel im Bereich Onpage SEO und Optimierung

Wie oben bei der Meta Description, solltest du dir einen guten und treffenden SEO Titel ausdenken, der deine potentiellen Besucher auf deine Internetpräsenz lockt. Du hast nicht viele Zeichen Platz, also überlege dir im Vorfeld genau, welcher Inhalt hinein gehört. Natürlich macht es Sinn, das Keyword ebenfalls unterzubringen. Aber auch der SEO Title ist kein Rankingfaktor, sondern kann nur die Klicks erhöhen.

 

Bilder verkleinern und ALT Attribut verwenden

Bilder zu komprimieren, gehört zum Aspekt der Erhöhung der Ladegeschwindigkeit deiner Webseite. Wenn die Bilder weniger Platz benötigen, lädt die Seite einfach schneller. Wichtige kostenlose Tools dafür sind beispielsweise:

 

 

Diese Onlinedienste werden deine Bilder von der Dateigröße komprimieren. Weil der Service kostenlos ist, wird dir aber Werbung eingeblendet.

 

Ein weiteres kostenloses Programm, welches du auf deinem Rechner installieren kannst, ist TinyPic. Hier ist der Link (alternativ bieten auch viele andere Plattformen den kostenlosen Download an):

 

 

Natürlich hast du auch die Möglichkeit direkt in WordPress via Plugin deine hochgeladenen Bilder zu komprimieren. Hierbei existieren zahlreiche WordPress-Plugins und anbei sind einige Beispiele:

 

 

Neben der Komprimierung deiner Bilder, gehört unbedingt das „ALT Attribut“ dazu. Hierbei gehst du einfach in deine Galerie und klickst auf das Bild. Unter „ALT-Text“, beschreibst du dein Bild und um was genau es sich bei dem Bild handelt. Natürlich macht es auch hier Sinn, das Keyword direkt oder in abgewandelter Form einzupflegen.

 

<img src=“/bilder/beispiel.jpg“ alt=“Beispiel für ein Alt-Tag“>

 

Natürlich hast du auch die Möglichkeit, direkt im Quellcode das ALT Attribut zu verwenden. Warum der ganze Aufwand mit dem ALT Attribute bei der Onpage SEO Optimierung?

 

  • Google erkennt Bilder nur durch das ALT Attribut
  • das ALT Attribut sorgt für Barrierefreiheit (Bilder „vorlesen“ lassen)
  • in den ALT Tag kann das Keyword eingebunden werden
  • bessere Indexierung und sehr wichtig für die Suchmaschinenoptimierung

 

Onpage SEO Optimierung dank Zwischenüberschriften

Strukturiere deinen Text mit sinnvollen Zwischenüberschriften. Zunächst folgt eine H1-Überschrift als Titel. Danach bindest du nach maximal 250 Wörtern eine Überschrift ein.

 

  • H1 Überschrift als Titel für die OnPage SEO Optimierung
  • H2, H3 und H4 für weitere Unterüberschriften

 

Binde in jedem Fall dein Keyword mehrmals in die Überschriften ein. Aber nicht stumpfsinnig sondern gelegentlich und auch in abgewandelter Form. Google wird dadurch noch besser auf deinen Content aufmerksam. Keywords in Überschriften sind ebenfalls ein kleiner Rankingfaktor.

 

Keyword-Dichte und Synonyme bei der Optimierung

Hier gibt es keine genauen Aussagen und auch keine verlässlichen Quellen. Google hält sich natürlich bedeckt, weil sonst jeder Optimierer in Windeseile fleißig manipulieren würde. Grundsätzlich hat sich aber folgende Faustregel als sinnvoll erwiesen:

 

  • exakte Dichte des Keyword 1-1,5 Prozent
  • verwandte und ähnliche Keywords 0,5-1 Prozent
  • dazu noch das Keyword in den SEO Titel, Meta Description und in den Überschriften

 

Versuche nicht krampfhaft einen Suchbegriff in den laufenden Text zu integrieren, wenn danach der Lesefluss maßgeblich gestört wird. Oftmals kann auch eine WDF*IDF Formel weiter helfen:

 

 

interne Verlinkung bei der onpage SEO Optimierung

In der Regel gelangen Besucher über das Menü oder eine andere übergreifende Navigation zu den einzelnen Unterseiten oder Beiträgen. Allerdings gibt es noch eine Alternative, auf den restlichen Content zu verweisen. In Form von direkten Links im Text. Diese sogenannte interne Verlinkung, ist sehr wichtig für die Onpage SEO Optimierung. Aufgrund der Tatsache, dass interne Links niemals im Spamfilter landen, kannst du direkt „hart“ verlinken und dabei natürlich auch relevante Keywords verwenden.

 

Das wohl beste Beispiel für eine äußerst gelungene interne Verlinkung, ist die bekannte Webseite:

 

 

In absolut jedem Beitrag werden die relevanten Infos verlinkt und der Besucher kommt in den Genuss der perfekten Informationen. Google weiß garantiert eine gelungene interne Verlinkung zu schätzen und die Sichtbarkeit wird nachhaltig steigern. Interne und gut strukturierte Links mit dem passenden Anchor Text, sind also ein wichtiger Bestandteil der präzisen Onpage SEO Optimierung.

 

Verbesserung der Indexierung deiner Webseite

Erleichtere den Crawlern von Google und Co., die Arbeit und verhelfe dir einfach zur schnelleren Indexierung. Du benötigst genau 2 Aspekte, für eine wesentlich schnellere Indexierung deiner Inhalte:

 

  • eine Sitemap
  • eine robots.txt

 

Eine Sitemap listet effektiv alle Seiten und Beiträge deiner Webseite im XML Format auf und Google orientiert sich natürlich gern an diesem Wegweiser. Im Tool Yoast SEO von WordPress, kannst du sehr leicht deine Sitemap erstellen lassen:

 

Verlinke auch die erstellte Sitemap in deiner Seite. Der Platz neben dem Impressum und der Datenschutzerklärung ist noch frei? Dann setze einen Link für Google und benenne ihn einfach mit „Sitemap“. Auch das gehört zur effektiven Onpage SEO Optimierung dazu.

 

Die robots.txt zeigt den Crawlern weitere Hinweise. Zum Beispiel die Frequenz der Abrufe oder „verbotene Inhalte“, die eben nicht in den Index aufgenommen werden sollen. Hier ist eine kleine Auflistung von kostenlosen robots.txt Generatoren:

 

 

Grundsätzlich kannst du die (übrigens automatisch erstellte) robotx.txt aus Stammverzeichnis deiner Webseite auch so belassen. Wenn du WordPress installierst, erstellt das CMS völlig automatisch eine grundlegende robots.txt. Sobald du aber wirklich den letzten Funke Optimierung ausnutzen willst, dann beschäftige dich näher mit diesem Thema.

 

Fazit zum Thema Onpage SEO Optimierung

Es ist gut zu wissen, dass du sehr sehr viele Dinge technischer Art und im Bereich Sichtbarkeit bei Google selber in die unerfahrene Hand nehmen kannst. Eine ausgiebige Onpage Analyse und Verbesserung, ist der allererste Schritt auf deiner Webseite. Nur so wirst du dauerhaft in diesem Business deinen Platz finden. Der nächste Schritt beinhaltet die Offpage SEO Optimierung und den Aufbau von Backlinks. Aber das erläutern wir in dem nächsten kommenden Beitrag.

Leave a Reply

Your email address will not be published.